Talent des Monats – CatchDrella

Musikdurstig – das ist für uns weit mehr als nur ein Gefühl oder eine Vision. Musikdurstig bedeutet Liebe, Leidenschaft & Enthusiasmus für Musik, egal ob mit 4/4 Drums und Synthesizern, mit Gitarrensalven, mit Punchlines oder auch mal mit klassischen Instrumenten. Dafür sind wir 24/7 mit Herz & Seele bei der Sache, berichten von den Festivals der Republik und über die Grenzen hinaus, inhalieren täglich den Gossip der schier endlosen Musik- & Festivalszene und fördern aufstrebende Künstler auf ihrem Weg auf der Karriereleiter wie zum Beispiel Empra, Eau Rouge oder Havington. Mit der neuen Rubrik Talent des Monats bekommt Ihr nun Monat für Monat Portraits zu inspirierenden Künstlern und wer weiß, vielleicht werden Euch diese auch schon bald auf dem ein oder anderem Festival begegnen … 

Dafür widmen wir uns im Juni – quasi zur Uraufführung – der Berliner Future Rave Kombo Catch Drella, die in ihrer Musik und ihren Videos stilsicher MMA-Fights, Formel 1-Renner und eine spürbare Überdosis Koffein zusammenbringen. Bestehend aus MC und Sängerin Mimi und Drummer Baron, produzieren beide eine wilde Fusion aus Bassgewitter, Synthiewänden und einem Gesang, den man schlichtweg einfach mit dem von Die Antwoord vergleichen muss – sorry! Wer jetzt denkt, dass sich solch eine energetische Kombi wohl oder übel irgendwann im Berghain über den Weg gelaufen sein muss, liegt leider falsch. Viel mehr war es eine Bäckerei, in der Tag für Tag mehr die Vision entstand, Musik irgendwo zwischen The Prodigy, Photek oder Twenty One Pilots machen und mit ihrer eigenen „In Your Face“-Attitüde zusammenbringen zu wollen. Zu hören in Songs wie Trouble, Be My Trip oder Painkiller Zombie PromoFür eine exklusive Performance in der Berliner Noize Fabrik trafen wir nun das stürmische Duo, um ein einmaliges Set aufzuzeichnen. Aber seht selbst: 

Musicplayer

Streame deine Lieblings-Festivalmusik
Für die Suche einfach lostippen!