Diese Serie zeigt Euch Berlinsberüchtigte Afterhours

Berlins Partynächte sind lang und legendär, damit erzählen wir Euch hier definitiv nichts Neues. Am Sonntagnachmittag vom berühmten Water Floor im Watergate weiter an der Spree zum Club der Visionäre, danach ein Abstecher ins Kater Blau und am Ende noch in die DJ-WG der neuen Bekannten, wo die Nacht auch Montag oder Dienstag einfach nicht enden möchte. Es ist die Afterhour, die den Moment immer weiter trägt und sich lebendig fühlen lässt, verschmolzen mit der Nacht, der Musik und der Freundschaft.

Im Jahr 2009 boten diese Afterhours Anlass für eine Dokumentation über Berlins exzessives Nachtleben von Andre Spilker und Kerstin Hering, die drei bekannte Gesichter der Berliner Technoszene durch den Sommer begleiteten. Die dabei entstandene Webserie After Hours“ kommt qualitativ sicher nicht an den berühmten Bar 25 Film oder „Berlin Calling“ heran, zeigt aber auf eine wundervoll ehrliche und nostalgische Art und Weise, wie es in Berlin damals so zuging. Jahrelang galt die Serie als verschollen, doch jetzt können alle Liebhaber des Berliner Nachtlebens den ganzen Wahnsinn noch einmal Revue passieren lassen. Anschauen lohnt sich!

Musicplayer

Streame deine Lieblings-Festivalmusik
Für die Suche einfach lostippen!