Das ist Jack Borst –Gewinner des NewHorizons-Contests

Als letzten Freitag die frohe Nachricht verkündet wurde, dass Jack Borst als Gewinner des diesjährigen Remix-Contests von Alda, DJ Mag Germany und Warsteiner feststeht, war die Freude beim jungen DJ mit italienischen Wurzeln riesengroß. Wir sprachen mit dem in München wohnhaften Künstler über seine bisherige Karriere und über den bevorstehenden Auftritt am Freitag um 17 Uhr auf der Capital Park Mainstage des New Horizons 2018.

Wer ist Jack Borst?

Jack Borst ist eine Mischung aus DJ, MC und Produzent. Er ist in Norditalien aufgewachsen und neben verschiedenen Auftritten in seiner Heimat schaffte er es bereits hinter die Decks in Österreich, Deutschland und Kroatien.

Wie würdest du Deinen DJ-Stil beschreiben?

Energisch, faszinierend und begeisternd. Es ist schwierig, das in Worte zu fassen, aber ich gebe immer 110 Prozent, um das Publikum zu begeistern.

Wie sahen Deine ersten Erfahrungen als DJ aus?

Ein Freund hat mir einen DJ-Controller geliehen und ich begann in meinem Zimmer, verschiedene Tracks zu mischen. Ein halbes Jahr später kam dann der erste Gig in einem Club zustande, wo ich jetzt sogar als Resident-DJ spiele.

Was motiviert Dich, Musik zu machen?

Heutzutage muss man eigene Tracks produzieren, um ein Top-DJ zu werden. Und es ist ein fantastisches Gefühl zu wissen, dass die Welt deine Musik hört.

Was macht für Dich ein gutes DJ-Set aus?

Eine gute Mischung aus eigen produzierten Tracks und Mashups sowie eine starke Verbindung zu dem Dancefloor und den Besuchern – das alles mit einem persönlichen Flair.

Du bekommst Unterstützung von Delta Sparks. Wer steckt dahinter und wie kommt es zu dem Zusammenschluss?

Delta Sparks besteht aus Fiorello Habibaj und Riccardo Vantini, sie sind ein DJ/Producer-Duo. Wir kennen uns seit langer Zeit und haben entschieden, unsere Kräfte zu bündeln.

Was für ein Set können wir von Euch beim New Horizons erwarten?

Wir versuchen uns immer auf unser Publikum einzustellen. Natürlich haben wir eine ungefähre Playlist, in der man Deep House, Future House oder auch Bass House findet, aber kein Set von uns ist komplett vor dem Auftritt durchgeplant.

Ohne zu viel zu verraten, welche 3 Tracks dürfen in Deinem Set keinesfalls fehlen?

Galantis – Tell me you love me

Eurythmics – Sweet dreams

Armin Van Buuren – Blah Blah Blah

Beim New Horizons wirst Du auch Armin Van Buuren persönlich kennenlernen. Wie stellst Du Dir das Treffen vor? Wie hat er Deine Musik geprägt?

Ich habe keine genaue Vorstellung, wie das Treffen sein wird. Das Beste, was ich tun kann, ist einfach ich selbst zu sein und einen guten Eindruck zu hinterlassen. Ich habe in meinem Remix Akkorde und Drums charakterisiert, wie es Armin Van Buuren in seinen Produktionen auch tut.

Im Nachhinein wird Dein Remix der aktuellen Festival-Hymne „Valentine – Travelling Through Time“ auch bei Armada Music erscheinen. Welcher Künstler sollte Deine Songs mal remixen?

Ich kann noch so viel lernen, deshalb bin ich da gar nicht so wählerisch und würde nahezu jeden großen Künstler nehmen.

Auf welche Künstler des diesjährigen New Horizons freust Du Dich am meisten?

Axwell Λ Ingrosso, Quintino und Kshmr!

Was denkst Du, wohin wird sich die EDM-Szene entwickeln?

Es ist schwierig zu sagen, jeden Monat entstehen verschiedene EDM-Untergenres. Zurzeit ist Bass House richtig stark, aber ich bin sicher, dass eine Rückkehr zu alten Zeiten mit einer unterschiedlichen Auslegung möglich ist.

Was war Deine beste Festival-Erfahrung?

Beim Zrce Spring Break Europe, in dem ich in zwei Top 100 Clubs gespielt habe. Ich hatte die Ehre nach Timmy Trumpet zu spielen und ein Vollgas-Wochenende zu erleben.

Wo siehst Du Dich in 5 Jahren?

Ich hoffe, in 5 Jahren bin ich hauptberuflich DJ/Producer!

Musicplayer

Streame deine Lieblings-Festivalmusik
Für die Suche einfach lostippen!