ADE – Zwischen Tulpen,Grachten und elektronischerMuziek

ADE – drei Buchstaben die der Szene mehr als geläufig sind.

Das Amsterdam Dance Event begeistert schon seit 24 Jahren die Meinungsmacher und Musiker aller Genres, die man unter dem elektronischen Musikdach vereinen kann.

Was die OMR für Hamburg sind, ist der ADE für Amsterdam. Tagsüber trifft man sich und verdealt die nächsten Plattenverträge, trifft alte Bekannte wieder oder hört einem der vielen Speaker Sessions zu. Aus deutscher Sicht vertreten unter anderem Chris Liebing, Dominik Eulberg, Dr. Motte oder David Wyrich (Cocoon) das aktuelle Stimmungsbild der elektronischen Bundesrepublik.

Viel interessanter beim ADE sind aber die kleinen, feinen Night-Sessions und zahllosen Afterpartys im Anschluss der Conference. Hier trifft man sich auf ein kaltes Bier und zieht durch die Nacht.

Picken wir uns eine der Kirschen dieser Afterpartys raus, empfiehlt es sich auf jeden Fall beim Moon Harbour Showcase mit Matthias Tanzmann reinzuschauen. Sein neue Platte Round and Round  ist nach All Seasons, Restless und Momentum, das vierte Album und verspricht wieder ähnlich elektronisch, treibenden Tech House. Wir sind gespannt und freuen uns auf die ausgelassene Stimmung bei unseren Nachbarn aus den Niederlanden.

Wenn ihr mehr zum ADE erfahren wollt, schaut einfach ins Programm: https://www.amsterdam-dance-event.nl/

Musicplayer

Streame deine Lieblings-Festivalmusik
Für die Suche einfach lostippen!