BLOOOM AWARD: BestesMusikvideo kommt von MichaelKlich

Am gestrigen Abend wurden beim BLOOOM Award by Warsteiner die neuen Talente der Kunstwelt ausgezeichnet. Über 2.300 Bewerbungen aus den Bereichen Urban Art, Fotografie, Film und bildender Kunst lagen der Jury vor. Wer einen Preis erhält, sichert sich damit nicht nur Aufmerksamkeit, sondern auch Unterstützung von erfahrenen Mentoren für das kommende Jahr.

Die Jury bildeten der Direktor des NRW-Forums, Alan Bieber, der Leiter des Kunstmuseum Bonn, Prof. Dr. Stephan Berg, die Schirmherrin und geschäftsführende Gesellschafterin der Warsteiner Brauerei Haus Cramer KG, Catharina Cramer, die Direktorin und Kuratorin von Urban Nation, Yasha Joung, und Walter Gehlen, Direktor und künstlerischer Leiter der ART DÜSSELDORF. Außerdem saß Uwe Flade im Panel. Der Regisseur hat bereits Größen wie a-ha, Rammstein und Depeche Mode zu Musikvideos der Extraklasse verholfen.

Flades Expertise und scharfes Auge waren gefragt, denn erstmalig wurde in diesem Jahr das „Beste Musikvideo“ gekürt. Über den Preis freute sich Michael Klich, der für die Kölner Band Britney das Video zu „Hallo Frosch“ gemacht hat.

Das Gewinner-Video seht Ihr hier in voller Länge:

Neben Michael Klich wurden auch Julian Harper aus den USA, Arshia Sohail aus Pakistan und Yun-Ling Chen aus Taiwan in diesem Jahr mit Nachwuchskunstpreisen ausgezeichnet.

Im Bild: Die Gewinner des diesjährigen BLOOOM Award by WARSTEINER mit der Jury, v.l.n.r. Uwe Flade, Alain Bieber, Michael Klich (Gewinner Sonderkategorie „Musikvideo“), Julian Harper (1. Platz), Prof. Dr. Stephan Berg), Yasha Young, Yun-Ling Chen (3. Platz), Walter Gehlen, Catharina Cramer.

Musicplayer

Streame deine Lieblings-Festivalmusik
Für die Suche einfach lostippen!